seelze.de
NAVIGATION

Coronavirus: Städtische Gebäude sind für fast alle Veranstaltungen geschlossen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und einzudämmen, hat die Stadt Seelze beschlossen, alle städtischen Gebäude bis einschließlich Sonnabend, 18. April, für nahezu alle Veranstaltungen, Versammlungen und Feiern zu schließen.

Nach allen Schulgebäuden und Sportstätten sowie beiden Jugendzentren sind damit unter anderem die Dorfgemeinschaftshäuser, das Veranstaltungszentrum Alter Krug sowie die Seniorentagesstätte in Letter für alle Veranstaltungen geschlossen. Das gilt auch für Angebote von Vereinen und Verbänden sowie für private Feiern.

Auch die städtischen Friedhofskapellen stehen ab sofort nicht mehr für Trauerfeiern zur Verfügung. Trauerfeiern im Freien sind dagegen weiterhin gestattet. Trauungen im Trauzimmer des Rathauses sowie in den Räumen des Heimatmuseums Seelze können weiterhin erfolgen, doch ist die Zahl der Anwesenden auf zehn Personen begrenzt. Die Räume sind zudem nicht für anschließende Empfänge freigegeben.

Das Heimatmuseum Seelze, die Stadtbibliothek Seelze und die Schulbibliothek in Letter sind ebenfalls für alle Nutzerinnen und Nutzer geschlossen. Die Mitarbeiterinnen der beiden Bibliotheken verlängern während der Schließzeit alle entliehenen Medien eigenständig, so dass bis einschließlich Sonnabend, 18. April, keine Säumnis- und Mahngebühren anfallen werden. Sollte den Seelzerinnen und Seelzern in dieser Zeit der Lesestoff ausgehen, können diese gern auf das Onleihe-Angebot NBib24 zurückgreifen. Über die Internet-Seite www.onleihe.de/nbib24 können Nutzerinnen und Nutzer ganz unkompliziert digitale Medien wie e-Books, e-Paper, e-Audios und e-Videos buchen. Für Fragen zu diesem Angebot sind die Mitarbeiterinnen montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr unter Telefon (05137) 94559 erreichbar.

Nach der am Freitag beschlossenen Absage nahezu aller städtischen Veranstaltungen und Versammlungen sind auch alle geplanten Aktionen der Ortsräte zum Sauberkeitstag am Sonnabend, 21. März, abgesagt worden.

Der Besuchsverkehr im Rathaus ist auf ein Mindestmaß reduziert. Anliegen, die nicht zwingend einen persönlichen Besuch erfordern, werden telefonisch, schriftlich oder per E-Mail geklärt. Für zwingend erforderliche Besuche ist in allen Bereichen einen telefonische Terminvereinbarung beim jeweiligen Sachbearbeiter erforderlich. Das gilt auch für das Bürgerbüro. Kraftfahrzeug-Angelegenheiten, insbesondere Zulassungen, werden ausschließlich für Bürgerinnen und Bürger aus Seelze bearbeitet.

Alle Kindertagesstätten, Tagespflegeeinrichtungen und Schulen sind nach dem Beschluss der Niedersächsischen Landesregierung bis einschließlich Sonnabend, 18. April, geschlossen. Eine Notbetreuung für Kinder von Beschäftigten in kritischen Infrastrukturen, zum Beispiel aus dem Gesundheitswesen oder der Polizei, ist in allen Kitas, Kindertagespflegeeinrichtungen sowie Schulen sichergestellt. Fragen zur Notbetreuung beantworten die jeweiligen Einrichtungen selbst.

Für weitere konkrete Fragen von Bürgerinnen und Bürgern zu den Auswirkungen des Coronavirus im Seelzer Stadtgebiet bietet die Stadt Seelze bis auf Weiteres unter (05137) 828477 jeweils montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr ein eigens geschaltetes Service-Telefon an. Insbesondere Menschen, die zu den Risikogruppen schwerer Krankheitsverläufe bei einer Corona-Infektion zählen, können sich bei Hilfs- oder Unterstützungsbedarf gern bei der Stadtverwaltung Seelze melden.